Hallo und herzlich Willkommen auf iHERZfood.

Auf diesem Blog findet ihr eine Menge Rezepte zu allerlei Dingen, die das Herz erfreuen. Neben Healthy Food stelle ich Rezepte für Hausmannskost vor, aber auch Soulfood wie Cheesecakes, Brownies oder Cake Pops kommen nicht zu kurz.

This one is a German blog! If you are from America or some other English spoken country, please don´t mind. I´ll try to post some recipes in English sometimes! xoxo

Avocado-Omelette

Heute wird es mal wieder Zeit für ein leckeres Healthy Food Rezept, was super schnell zuzubereiten ist und sicherlich das Herz jeden Avocado-Fans höher schlagen lässt! ;-) 

Ein Omelette geht immer und macht einen richtig satt, ohne zu viele Kalorien zu sich zu nehmen. Die Weight Watchers unter euch können dies übrigens als Sattmacher-Mahlzeit essen!  

You need (1 Omelette - ca. 2 Personen)

  • 4 Eier
  • 100g Frischkäse
  • 1 reife Avocado
  • Salz, Pfeffer, 1 TL Öl

optional

  • Tomaten, Pilze, 1 Zwiebel
  • Kräuter eurer Wahl

How to

Zunächst werden die Eier mit dem Frischkäse verquirlt bis eine glatte Masse entsteht. Diese würzt ihr mit Salz, Pfeffer und Kräutern eurer Wahl. Da ich mich dafür entschieden habe, das Basisrezept zu erweitern, habe ich eine Hand voll Pilze geviertelt & eine Zwiebel in kleine Würfelchen geschnitten. Diese werden in dem Öl angebraten.

Anschließend gebt ihr die Eiermischung hinzu und würzt alles mit Salz, Pfeffer & Kräutern eurer Wahl. Setzt den Deckel auf die Pfanne und lasst alles circa. 5 Minuten stocken. 

Währenddessen schält ihr die Avocado und schneidet sie in mundgerechte Stücke. Falls ihr Cocktailtomaten hinzugeben wollt, halbiert ihr diese ebenfalls. 

Nachdem das Omelette 5 Minuten gestockt hat, gebt ihr die Avocado & die Tomaten hinzu und lasst alles weitere 10 Minuten stocken. Achtet darauf, dass ihr die Hitze relativ niedrig einstellt, damit nichts anbrennt - und ganz wichtig - setzt den Deckel auf die Pfanne, so wird das Omelette nicht zu trocken.

Ihr seht, das Omelette ist wirklich im Nu zubereitet, so dass man es auch gut als kleinen Mittagssnack essen kann.

In diesem Sinne: nomnomnom

  1. armebeine hat diesen Eintrag von iherzfood gerebloggt
  2. harkie11 hat diesen Eintrag von iherzfood gerebloggt und das hinzugefügt:
    OMG! Changing my breakfast menu like NOW!
  3. urmyperfectnightmare hat diesen Eintrag von fuck-uuuu gerebloggt
  4. miabrooks hat diesen Eintrag von iherzfood gerebloggt
  5. fuck-uuuu hat diesen Eintrag von ohfood gerebloggt
  6. kawaii-afro-senpai hat diesen Eintrag von iherzfood gerebloggt
blog comments powered by Disqus

ETCETERA theme by Hrrrthrrr